Organisationsberatung

Warum hat die Organisationsform zentrale Bedeutung?

Die Aufbau- und Ablauforganisation ist grundlegend für die Operation eines jeden Unternehmens. Gemäß der Maxime "Form follows function" sollte eine Organisation stets optimal für das bestehende oder zukünftige Geschäft aufgestellt sein. Leider ist das jedoch oft nicht der Fall:

Organisationen, insbesondere von Unternehmen, die schon lange erfolgreich tätig sind, sind häufig das Ergebnis eines langfristigen, "natürlichen" Wachstumsprozesses. Sie sind über viele Jahre und Jahrzehnte evolutionär entstanden, und "funktionieren" meist auch ganz gut. Typischerweise gibt es über die Zeit hinweg immer mal kleinere Optimierungen und Anpassungen hier und dort. Oft werden sie von der Executive-Ebene getrieben oder durch bestimmte Ereignisse (z.B. Auslandsexpansion) verursacht. Erst wenn bestimmte Dinge dann gar nicht mehr funktionieren, oder sehr große Umstrukturierungen, z.B. durch Übernahmen, anstehen, werden die Anpassungen tiefgreifender.

Vielfach erfolgen diese Organisationsentwicklungen jedoch nicht systemisch, sondern optimieren lediglich einen bestimmten Aspekt des Geschäfts, der gerade im Fokus steht. Häufig geschieht dies auf Kosten anderer Stellen im Unternehmen, wo dann als Ergebnis der Organisationsanpassung die Probleme größer statt kleiner werden. In den seltensten Fällen jedoch ist die Organisation Gegenstand einer strategiegeleiteten, kontinuierlichen Weiterentwicklung, die stringent am Geschäft ausgerichtet ist. Solange sich das Geschäft im Großen und Ganzen nur langsam weiter entwickelt, ist das vielleicht auch nicht zwingend erforderlich.

Im Rahmen der Digitalen Transformation mit ihren teil disruptiven und radikalen  Veränderungen, neuen Wettbewerbern und Geschäftsmodellen kann jedoch genau dieses Vorgehen sehr schnell problematisch werden. Spätestens, wenn man feststellt, dass die bestehende Organisation dann doch nicht in der Lage ist, das angestrebte innovative Geschäftsmodell auch tatsächlich abzubilden, weil weder Prozesse, noch Regelungen, Schnittstellen und Arbeitsteilung wirklich passen, kann der Veränderungshub zu groß werden, um noch wettbewerbsfähig zu bleiben. Populäre Beispiele dafür gibt es viele.

TYSCON entwickelt zusammen mit Ihnen adaptive Organisationsmodelle, die beides können: in innovativen und volatilen Umfeldern agil und kundenzentriert schnell Ergebnisse liefern, als auch in etablierten Feldern hocheffizient und prozessfokussiert Standard-Abläufe umsetzen. Viele dieser Konzepte sind bereits mehrfach erfolgreich erprobt und validiert worden.